Biografie

Seine Liebe zur Musik entdeckte Ernst Halter früh. Mit 17 wechselte er vom Akkordeon auf die Elektronische Orgel. Damit war er viele Jahre als Unterhaltungsmusiker unterwegs. Sein Spiel auf den Basspedalen gehört seitdem zu seinem Markenzeichen. Später wurde er vom Hammond-Virus infisziert und er entdeckte den Jazz auf diesem schwergewichtigen Instrument.

1986 schloss er das Studium an der Jazz Schule Luzern ab. Von 2004 bis 2012 Studien der Hammond Spieltechnik bei Peter Dennler (TI/CH). In 2011 und 2013 Masterclasses bei den Jazzorganisten Tony Monaco (USA) und Alberto Marsico (It), welche für seine musikalische Weiterentwicklung wichtig waren.

Seit 2006 spielt Ernst Halter in verschiedenen Formationen als Leader oder Begleitmusiker unterwegs.